slider-00 slider-01 slider-03 slider-04 slider-05

AUSZUG NRZ - 24.09.2021, Bettina Schack

 

Mentor und väterlicher Freund

Adnan Köse zum Tode von Klaus-Dieter Graf.

„Roter März" bleibt lebendige Erinnerung

Dinslaken. Am Sonntag ist Klaus Dieter Graf im Alter von 73 Jahren verstorben. Viele kannten ihn als langjährigen Kulturamtsleiter und Vorsitzenden des Städtepartnerschaftsvereins. Zu seinen persönlichen Freunden zählte ihn Adnan G. Köse. Und so war es eine Selbstverständlichkeit, dass Klaus-Dieter Graf auch eine kleine Rolle als „Zeitzeuge" in den Videoeinspielungen von „Roter März" übernahm.

So erlebte man ihn bei der Livestream-Premiere im Mai, so ist er auf der DVD verewigt und so wird ihn auch das Publikum bei den beiden Aufführungen von „Roter März" am 7. und 8. Oktober in der Kathrin-Türks-Halle auf der Videoleinwand, die Teil der Inszenierung ist, sehen. Nach den Theatervorstellungen in der KTH wird es eine Filmeinspielung mit Erinnerungen von Wegbegleitern von KD Graf geben.

Gegenüber der NRZ äußert sich Adnan Köse in sehr persönlichen Worten: ,,Klaus-Dieter Graf ist gestorben. Er fehlt mir schon jetzt, allein bei dem Gedanken daran, dass wir die wöchentlichen Gespräche über Gesellschaft -und Kultur in unserer Stadt nicht mehr fortführen können. 'KD', wie ihn Freunde liebevoll nannten, war ein Mann der Tat. Einer der letzten Charakterköpfe, die diese Stadt jemals hervorgebracht hat. Über seine Verdienste ist viel und oft gesprochen worden, allein eine seiner letzten Auszeichnungen, der Heimatpreis, über den er sich so gefreut hat, zeugen von seiner tiefen Verbundenheit zu Dinslaken. Vor zwei Jahrzehnten verhalf er mir zu meinem künstlerischen Durchbruch, er war mein Mentor und wurde zu meinem väterlichen Freund, was er bis zu seinem tragischen Tod geblieben ist. Ich trauere um einen Menschen, mit dem mich eine Art Seelenverwandtschaft verband.

Klaus Dieter Gral war die Loyalität in Person, offen, neugierig, immer auf der Hut', ehrlich, ein Mann, klug und weise, aber auch streitbar und wagemutig, auf dessen Worte man sich verlassen konnte und immer· auch ein politischer Mensch, dem nichts, aber auch wirklich nichts in dieser Stadt verborgen blieb. Wenn Du eine Auseinandersetzung mit jemanden hast und eine Klärung willst, dann schreibe nicht einfach nur eine Mail„ hinter der sich jeder verstecken kann. Gehe hin und trage es aus, Auge in Auge. Das habe ich von ihm gelernt, wie so vieles mehr. Er war ein Vorbild. Und da ich nicht an den Tod glaube, sondern an die Auferstehung und an das ewige Leben, werde ich ihn eines Tages, wenn auch für mich die Zeit gekommen ist, im Himmel wiedersehen.

Lieber KD: Dort werden wir hoffentlich unsere Gespräche fortführen. In Dankbarkeit und tiefer Trauer bete ich für ihn und hoffe darauf, dass sein über alles geliebter Städtepartnerschaftsverein so erfolgreich weitergeführt werden kann, wie er es sich zu Lebzeiten gewünscht hat."

NRZ - 24.09.2021, Bettina Schack

Auch der zweite Trailer zu Roter März - Die Theater-Live-Premiere in Dinslaken - ist nun online!

In wenigen Wochen ist es soweit: ROTER MÄRZ kommt zur großen Theater-Live-Premiere in die neue, hochmoderne Kathrin Türke-Halle. 

Revolution. Glaube. Liebe. Hass. Kampf. Trauer. Glück - ROTER MÄRZ wird sein Publikum fesseln.

 

Unser Produktionsleiter Jürgen Wippich im Glück: Hier inspiziert er die starken Citylights, die von unserem Grafiker Martin Göbler erstellt wurden und die jetzt überall die Stadt im Sturm erobert haben. Wir sind stolz auf das Resultat und fest entschlossen, dem Publikum am 07. und 08. Oktober ein unvergessliches Erlebnis in der Kathrin-Türks Halle zu bieten. TICKETS GIBT ES AB SOFORT!

 

bild 3 rm vorverkauf

Kontakt

Produktionsleitung:
Jürgen Wippich
E-Mail

Intendanz / Künstlerische Leitung:
Adnan G. Köse
+49 (0)176 53227708 / E-Mail

logo

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.